Willkommen

Das Graduiertenkolleg »Das fotografische Dispositiv« an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig fokussiert die Fotografie nicht allein als Bild, sondern betrachtet das Fotografische als komplexes Handlungsgefüge, dem spezifische historische, technisch-mediale, soziale, kulturelle und ästhetische Bedingungen zugrunde liegen, dem aber auch das Potenzial zu deren Störung und Modifikation innewohnt.

Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierten Graduiertenkollegs erhalten 12 Promovierende ein Vollstipendium. Zusammen mit acht assoziierten DoktorandInnen nehmen sie an einem dreijährigen Studienprogramm teil, das regelmäßige Kolloquien, wissenschaftliche Veranstaltungen und praxisorientierte Projekte in Braunschweig umfasst. Über dieses Angebot hinaus bietet das Programm den VollstipendiatInnen ein breites Spektrum an Exkursionen zu Fotoarchiven und Ausstellungen im In- und Ausland.

Durchgeführt wird das Studienprogramm von Lehrenden der HBK Braunschweig aus Kunst- und Medienwissenschaften, der Freien Kunst und des Designs. Unterstützt von Leitern benachbarter Ausstellungseinrichtungen und Sammlungen wie dem Kunstmuseum Wolfsburg und dem Sprengel Museum Hannover.

Aktuelles:

4.-7.10.17 Jahrestagung 2017 der Gesellschaft für Medienwissenschaften (GfM): Zugänge. FAU Erlangen Nürnberg.
Vortrag von Ayşe Batur: “Gezi Park Protests in Turkey as a Response to Authoritarian Curbing of Public Spheres: Clampdowns on the Flow of Information and Citizens’ Strategies”.
Panel „Fotografische Dispositive – Zugänge und Grenzüberschreitungen“ der Stipendiat*innen Dörthe Wilke-Kempf, Christian Schulz, Jasmin Kathöfer, Katrin Deja und Beate Pittnauer.

25.10.17 Kolloquium: Berichte/Vorstellungen von Projekten, Organisatorisches (nicht öffentliche Veranstaltung)

26.10.17 Coaching-Workshop (Rhetorik und Präsentationstechniken) (nicht öffentliche Veranstaltung)

27.11.17 Kolloquium: „Fotografisches Krisentableau und Online-Screen“ (nicht öffentliche Veranstaltung)
Gäste: Stefan Römer und Sara-Lena Maierhofer

06.12.17 Kolloquium: Blick auf/in/durch das Bild – Fotografische Zeige- und Aneignungsstrategien“ (nicht öffentliche Veranstaltung)
Gäste: Florian Ebner und Nina Zschocke
Lea Hilsemer: „Das Bild ist im Betrachter. Eine empirische Fallstudie zu Motiven ‚fotografierender Kunstbetrachtung‘“
Elena Skarke: „Farbe als Experiment im fotografischen Werk von Saul Leiter“
Agnieszka Roguski: „The Self on Display. Visuelle Performanzen in der digitalen Gesellschaft“
Sarah Frost: „Das Gespenstische als Geste und Metapher – Fotografisches Zeigen und Erscheinen im Werk von Jerry Berndt“

24.01.18 Kolloquium: Vorbereitungsworkshop Japanstudienreise mit Expert*innen (nicht öffentliche Veranstaltung)
Gäste: Ulrike Stoltz, Madoka Yuki, Bettina Lockemann und Christine Kühne